BUNDjugend  

BUNDjugend Mecklenburg-Vorpommern

Die BUNDjugend ist die Jugendorganisation des größten Umwelt und Naturschutzverbandes Deutschlands, des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

Wir sind die BUNDjugend Mecklenburg-Vorpommern!

Wir haben Interesse…
… an einer anderen Welt. Unser Planet ist nicht nur unser Lebensraum, sondern wir sehen uns als aktiver Teil der Vielfalt. Darum wollen wir auch aktiv an der Gestaltung dieser Welt teilnehmen. Klimawandel, Gentechnik, ungerechte Globalisierung, Atom- und Kohlekraft, Umweltverschmutzung jeder Art und unsinnige Baumaßnahmen… das sind einige der Themen, die uns unter den Nägeln brennen und auf die wir andere mit kritischen, kreativen Protestaktionen aufmerksam machen wollen.

Wir wollen Alternativen…
…leben und erfinden. Natürlich wollen wir nicht nur motzen über das, was uns nicht passt, sondern wollen uns Gedanken machen über Möglichkeiten anders zu leben und das Leben in der Geselltschaft anders – sozial und ökologisch verträglicher – zu gestalten. So klären wir beispielsweise in konsumkritischen Stadtrundgängen in unseren Städten über die Möglichkeiten des Nachhaltigen Konsums auf oder verpflegen uns mit vegetarischen Essen auf unseren Veranstaltungen. Wir sind die Erdenbewohner von heute und morgen – es wird unsere Zukunft sein!

Wir wollen Gemeinschaft…
… erfahren und bewegen. Die BUNDjugend M-V bietet jährlich zahlreiche Seminare für Jugendliche zu den verschiedensten umweltpolitischen Themen an. Außerdem organisieren wir Ausbildungen zur JugendgruppenleiterIn oder Multiplikatorenseminare für ErzieherInnen, LehrerInnen und Eltern zur Weiterbildung in der Umweltpädagogik. Im Dezember findet jährlich unser aktives, buntes und winterliches Weihnachtstreffen für alle Aktiven und Interessierten statt, wobei das Jahr ausgewertet wird. Im Herbst oder Dezember wird auch die LaJuLei (Landesjugendleitung) gewählt wird. Das vielfältige Jahresprogramm wird jedes Jahr im September beim perspektivenweisenden Perspektivtreffen erarbeitet.

Einen weiteren Platz im Jahresprogramm der BUNDjugend M-V nehmen außerdem die Freizeiten ein; wir organisieren Workcamps, Rad- und Kanutouren und Skifreizeiten in Deutschland und anderswo. Außerdem besegeln wir jährlich die Ostsee. Speziell für Kinder veranstalten wir ungefähr sechs Wochenendworkshops und mehrwöchige Umwelt-Kindercamps an verschiedenen Orten in unserem Land.

Wir wollen zusammenarbeiten…
…mit Initativen, Organisationen und Aktiven von überall. Wir arbeiten eng mit dem BUND M.-V. zusammen und unterstützen uns gegenseitig mit Wissen und Aktionen. Seit dem Sommer 2001 sind wir Teil der Kampagne für mehr Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Entscheidungsprozessen und kümmern uns dabei besonders um die Landkreise Demmin, Mecklenburg-Strelitz, Uecker-Randow und die Stadt Neubrandenburg. Außerdem sind unsere Büros in Schwerin und Neubrandenburg Einsatzstellen für das Freiwillige Ökologische Jahr. In beiden Büros können auch Praktika abgeleistet werden, damit jede/r einen Einblick bekommen kann, wie es bei uns läuft.

Der Jugendvorstand

Er besteht aus mindestens vier gewählten Mitgliedern, zusätzlich können Beauftragte für bestimmte Themen oder Delegierte benannt werden. Der Jugendvorstand trifft sich etwa zwei bis viermal im Jahr und entscheidet zwischen den Mitgliederversammlungen, was die BUNDjugend tut und lässt und wo es lang gehen soll. Alle Mitglieder und Aktiven können an den Treffen teilnehmen und mit diskutieren. Der Jugendvorstand kann außerdem entscheiden, wie die Geschäftsstelle inhaltlich arbeiten soll.

Die Richtlinie

Die Richtlinie der BUNDjugend Mecklenburg Vorpommern bildet die Grundlage unserer verbandspolitischen Arbeit. In ihr sind unsere Ziele und Aufgaben definiert und unsere organisatorischen Strukturen werden genau beschrieben. Am 04.12.2010 wurde die Richtlinie auf der Mitgliedervollversammlung beschlossen. Zuletzt wurde sie auf der Mitgliedervollversammlung im Winter 2015 geändert. Hier ist sie öffentlich einsehbar: Die Richtlinie

Verbandsstruktur

Die Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUNDjugend) ist der unabhängige Jugendverband des BUND und ist eigenverantwortlich und selbstständig tätig.

Mitgliedschaft – Jede*r ist Mitglied der BUNDjugend, wenn er/sie Mitglied des BUND oder eines Landesverbandes des BUND ist und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Funktionsträger*nnen können bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres in ein entsprechendes Amt gewählt werden und dieses bis zum Ablauf ihrer regulären Amtszeit ausüben.

Die Richtlinien der BUNDjugend

Die Richtlinien der BUNDjugend bilden die Grundlagen unserer verbandspolitischen Arbeit. In ihnen sind unsere Ziele und Aufgaben definiert und unsere organisatorischen Strukturen werden genau beschrieben. Hier sind sie öffentlich einsehbar: Richtlinien der BUNDjugend

Am 17.11.1985 wurden die Richtlinien auf der Bundesjugendversammlung beschlossen. Zuletzt wurden sie auf der Bundesdelegiertenkonferenz im Mai 2014 in Würzburg geändert.

Organe der BUNDjugend

Die BUNDjugend teilt sich in drei große Organe auf: Die Bundesdelegiertenversammlung, den Bundesvorstand und den Bundesjugendrat. Die Sitzungen aller Organe sind öffentlich.

Bundesdelegiertenversammlung

Das höchste Organ der BUNDjugend besteht aus den gewählten Delegierten der Landesjugendorganisationen und legt die Grundzüge der Arbeit der BUNDjugend fest. Die Bundesdelegiertenversammlung beschließt Positionen, ändert die Richtlinien, wählt den Bundesvorstand und genehmigt den Haushalt. Sie tagt mindestens ein Mal jährlich.

Bundesvorstand

Der ehrenamtliche Vorstand der BUNDjugend besteht aus acht gleichberechtigten Bundesvorstandsmitgliedern. Der Bundesvorstand leitet den Jugendverband des BUND, trifft strategische Entscheidungen und vertritt die Organisation in allen Bereichen. Er kommt regelmäßig zu Sitzungen zusammen, etwa 6 mal pro Jahr.

Die Vertretung der BUNDjugend im Bundesvorstand des BUND und das Bundesvorstandsmitglied für Finanzen werden für diese Positionen von der Bundesjugendversammlung direkt gewählt. Die andere Aufgabenbereiche werden später aufgeteilt. Die Mitglieder des Bundesvorstands werden auf zwei Jahre gewählt und handeln im Sinne der Satzung des BUND und der Richtlinien der BUNDjugend.

Bundesjugendrat

Der Bundesjugendrat ist das Bindeglied zwischen den verschiedenen BUNDjugend-Landesverbänden und dem Bundesverband. Er setzt sich aus je einer Vertretung aus jedem Landesverband sowie einem Mitglied des Bundesvorstandes zusammen, außerdem sind die BUNDjugend-Vertreter*innen im Wissenschaftlichen Beirat und Verbandsrat des BUND Mitglieder des Bundesjugendrates. Aus seiner Mitte wählt der Bundesjugendrat eine*n Sprecher*in sowie eine Stellvertretung, die die Arbeit des Gremiums koordinieren und den Bundesjugendrat gegenüber dem Bundesvorstand vertreten. Der Bundesjugendrat kommt zweimal im Jahr zu Treffen zusammen, ansonsten wird über Telefonkonferenzen und per Mail ein kontinuierliches Arbeiten garantiert. Neben dem Austausch zwischen den Landesverbänden berät der Bundesjugendrat auch den Bundesvorstand, weitreichende Entscheidungen werden vom Bundesvorstand mit dem Bundesjugendrat abgestimmt.

Weitere Arbeitsgremien der BUNDjugend

Herbstaktiventreffen – Aktiventreffen dienen dem Austausch zwischen den Ehrenamtlichen der BUNDjugend. Sie sollen regelmäßig stattfinden und werden wechselnd von den Landesverbänden ausgerichtet.

Arbeitskreise – Die Arbeitskreise der BUNDjugend dienen der inhaltlichen und praktischen Bearbeitung bestimmter Fachthemen. Die Sprecher*nnen werden von den Mitgliedern des Arbeitskreises gewählt, vertreten den Arbeitskreis aber nur in der Öffentlichkeit und berichten den Organen der BUNDjugend. Die Inhalte und Positionen werden immer gemeinschaftlich erarbeitet.

BUNDjugend International (Young Friends of the Earth Europe)

yfoeDie BUNDjugend ist der deutsche Teil von Young Friends of the Earth Europe (YFoEE), einem europäischen Grasswurzelnetzwerk von jungen Menschen und Jugendverbänden. Als Teil des internationalen Netzwerkes ist die BUNDjugend mit Jugendlichen aus der ganzen Welt verbunden. Es finden internationale Begegnungen statt, aber auch europaweite Kampagnen oder politische Aktivitäten, zum Beispiel bei den internationalen Klimaverhandlungen.

 

YFoEE arbeitet auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene, inspiriert junge Menschen, organisiert Aktionen und Events und macht Medien, Politik und die Öffentlichkeit auf sozial-ökologische Probleme aufmerksam.

Die Bundesebene

Die verschiedenen BUNDjugend-Landesverbände arbeiten auf Bundesebene miteinander zusammen, planen gemeinsame Kampagnen und Aktion und treten so als vereinte Umweltjugendorganisation auf Bundesebene auf.

Auf der Bundesjugendversammlung kommen Vertreter*innen der verschiedenen BUNDjugend Landesverbände zusammen. Die BUNDjugend Berlin hat fünf Bundesdelegierte mit denen wir auf Bundesebene mitmischen können. Die Bundesjugendversammlung ist vergleichbar mit der Mitgliedervollversammlung auf Landesebene, außer dass hier nicht alle Mitglieder stimmberechtigt sind und dass der Bundesvorstand der BUNDjugend gewählt wird.

Die Internationale Ebene

International sind wir Teil des Netzwerks Friends of the Earth (FoE) und können so weltweite Kontakte nutzen. Auch hier gibt es mit Young Friends of the Earth (YFoE) ein tolles Netzwerk von Jugendorganisationen.